Kommunalwahl und Stadtrat Bayreuth

Wie wird unser Stadtrat gewählt?

Im Bayreuther Stadtrat gibt es 44 Sitze

Daher hat jeder wahlberichtigte Bürger*in 44 Stimmen.

Diese Stimmen können die Wähler*innen panaschieren (also auf Kandidat*innen von verschiedenen Listen verteilen) und auch kumulieren (mehrere Stimmen einem einzelnen Kandidat*innen geben aber maximal 3).

Insgesamt dürfen aber maximal 44 Stimmen vergeben werden.

Alternativ oder ergänzend, kann auch eine Liste einer Partei oder Wählervereinigung gewählt werden. Nun erhalten alle Kandidat*innen der Liste eine Stimme.

Es ist auch möglich einige Stimmen selbst zu verteilen und die Reststimmen dann über eine Listenwahl zu verbrauchen.

Die Verteilung der Sitze erfolgt dann gemäß der auf die Partei oder Wählervereinigung entfallenen Stimmen. Innerhalb der Partei oder Wählervereinigung werden die Mandate dann nach den auf die jeweiligen Kandidaten entfallenen Stimmen verteilt.

Überhangmandate gibt es bei diesem Wahlverfahren in Bayern übrigens nicht

 

Die / Der Oberbürgermeister*in

Die Wahl des Oberbürgermeisteramtes erfolgt direkt und erfordert eine absolute Mehrheit.

Wird diese im ersten Wahlgang nicht erreicht kommt es zu einer Stichwahl zwischen den beiden stärksten Kandidaten.